Spargel-Pastete mit Morcheln

essen wie bei Oma

Spargel-Pastete mit Morcheln

19/04/2021 Saisonale Rezepte Spargel 0
Zutaten für 4 Personen
Spargel-Pastete mit Morcheln
250 g Blätterteig
6 Eier
50 ml Creme double
Salz
Pfeffer
1 kg Spargel
250 g frische Morcheln oder 25 g getrocknete Morcheln
1 Schalotte
50 g Butter
1 Eigelb

Blätterteig auf fünf Millimeter Dicke ausrollen, in vier Rechtecke von 15 x 10 cm schneiden. Auf eine feuchte Platte legen und eine Stunde ruhen lassen.
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Eier in einer Schale mit zwei Esslöffeln Creme double verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. Beiseite stellen.
Spargel schälen, auf eine Länge von etwa zwölf Zentimeter schneiden, zusammenbinden und aufrecht in gesalzenem Wasser kochen, bis sie gerade gar sind. Abtropfen lassen und warmstellen. Die Morcheln in zwei Hälften schneiden und unter fließendem Wasser waschen. Wenn getrocknete Morcheln verwendet werden, sie gut einweichen, dabei das Wasser des öfteren bewegen, damit der Sand aus dem glockenförmigen Hut fällt, dann gut ausdrücken.
Die Schalotte schälen und fein würfeln. 20 Gramm Butter in einen Topf geben. Die Schalotte zwei Minuten darin andünsten, Morcheln und eventuell das gefilterte Einweichwasser dazugeben. Zugedeckt zwei Minuten köcheln. Morcheln warmstellen. Die restliche Creme double in den Topf geben und auf die Hälfte einkochen. Salzen und pfeffern und dann die Morcheln wieder untermischen. Unter Umrühren die restliche Butter hinzugeben und alles warmstellen.
Die Blätterteig-Rechtecke mit dem Eigelb bestreichen. Im Backofen bei 225 Grad 10 Minuten backen.
Verquirlte Eier im Wasserbad unter Rühren zehn Minuten lang stocken lassen.
Blätterteigpasteten nach dem Backen quer halbieren. Die unteren Hälften auf vier ofenfeste Teller legen. Mit Rührei füllen, Spargel darauflegen und mit Sahnemorcheln übergießen. Die Blätterteig-Deckel darauflegen.
Die Teller für 30 Sekunden in den heißen Backofen schieben, dann servieren.